Plus

Wirbel um geplanten Standort für betreutes Wohnen in Ampass

Anrainer in Ampass üben massive Kritik am geplanten Standort für das Großprojekt.

  • Artikel
  • Diskussion
Höhe und Dichte des geplanten Neubaus sowie die Zufahrt zur Bachreinigung sorgen für Aufregung.
© Domanig

Ampass – Für die Gemeinde Ampass ist es derzeit das mit Abstand größte Vorhaben: ein Gebäude für betreutes Wohnen mit zwölf Einheiten. Das Projekt an sich findet breite Zustimmung – der geplante Standort am Areal des ehemaligen Feuerwehrhauses lässt im Dorf aber die Wogen hochgehen. Nach diversen Verschiebungen soll der Gemeinderat am Donnerstag nun über den Bebauungsplan entscheiden. Doch von einem Einvernehmen mit den Nachbarn ist man weit weg.


Kommentieren


Schlagworte