Mit Marlies Raich durch die Kitzbüheler Alpen

  • Artikel
  • Diskussion
Das Kamerateam war mit Marlies Raich zum Sonnenuntergang am Schafsiedel.
© Silberberger

Hopfgarten, Wildschönau – Tief unter Tage erkundet Marlies Raich die mystische Hundalm Eis- und Tropfsteinhöhle in Angerberg, bevor es gleich anschließend über satte Almwiesen hoch hinauf aufs Hundalm Joch geht. Ob beim Joghurtmachen auf der Niederkaseralm in der Kelchsau, beim Biken in den sanften Grasbergen oberhalb von Wörgl oder hoch aus der Luft im Paraglide-Tandem – die ehemalige Slalomqueen macht bei ihren Abenteuern rund um die Hohe Salve wie immer eine gute Figur.

Die Zuschauer können sich davon persönlich überzeugen, wenn die Sendung im Rahmen der Sendereihe „Land der Berge“ am Donnerstag, 11. März, nun zum ersten Mal zur Primetime 20.15 Uhr in ORF III ausgestrahlt wird.

Raich erkundete die Region mit dem Bike.
© Silberberger

Bereits zum fünften Mal moderiert die ehemalige Skikönigin Marlies Raich die Sendung „Land der Berge“ – diesmal meldet sie sich aus den Kitzbüheler Alpen. Produziert wird die Sendung vom Wildschönauer Toni Silberberger, Regie führt Theresa Weiler und die Kamera führte dabei Martin Haupt.

In der Sendung bricht Raich nicht nur zu einer Biketour auf, sie besucht auch Mali, Finn und Co. in Itter – die Suchhunde der Lawinenhundestaffel Tirol zeigen ihr Können bei der Suche nach Raich. Ein Höhepunkt der Sendung ist dann noch ihr Tandemflug von der Hohen Salve. Nicht fehlen darf natürlich auch ein Besuch in der Kelchsau. Beim Aufstieg auf den 2447 Meter hohen Schafsiedel kommt Raich auch an dem ­kristallklaren Wildalmsee vorbei. (TT)

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte