Plus

Heftige Debatte um Plan für EU-Aufbaufonds

Österreich soll aus dem EU-Aufbaufonds RRF drei Mrd. Euro erhalten. Nun ist ein heftiger Streit um die Verwendung des Geldes entbrannt.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Um die Verwendung des Geldes aus dem RRF-Aufbaufonds ist ein heftiger Streit entbrannt
© EU

Wien, Innsbruck – Bei der 750 Mrd. Euro schweren „Europäischen Aufbau- und Resilienzfazilität“, so der offizielle Name des Aufbaufonds RRF, handelt es sich um das größte Konjunkturpaket aller Zeiten. Österreich soll daraus drei Mrd. Euro erhalten. Wie gibt man nun so viel Geld sinnvoll aus, noch dazu wenn es de facto ein Geschenk ist. Genau darum ist in den letzten Monaten eine heftige Debatte entbrannt. Auf der einen Seite ist die Regierung, für die alles „nach Plan“ läuft, und auf der anderen Seite sind die Opposition, Länder und auch Arbeitnehmervertreter, die beklagen, zu wenig eingebunden zu sein. Zudem sei es schwierig, den Zeitplan einzuhalten.


Kommentieren


Schlagworte