Plus

Grenze kippt Sorgerechte: Väter wegen Corona von Kindern getrennt

Strenge Quarantäneverordnungen führen dazu, dass Trennungs-Väter mit Sorgerechten seit Wochen keinen direkten Kontakt zu ihren Kindern haben.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
„ Als Vater meines Sohnes fühle ich mich sehr wohl ,systemrelevant‘.“Stefan Huber
© Privat

Innsbruck – Vor Corona war es für Stefan Huber selbstverständlich, dass sein fünfjähriger Sohn jeden Monat mindestens eine Woche bei ihm in Tirol lebte. Getrennt lebend von der Kindesmutter, war man sich über ein geteiltes und gelebtes Sorgerecht einig. Dass die Frau in Deutschland wohnte, war kein Problem. Seit aber verschärfte Einreisebedingungen nach Deutschland herrschen, ist die Welt nicht mehr, wie sie war. „Ich habe meinen Sohn seit Anfang Februar nicht mehr gesehen, das ist sehr hart für uns. Telefonate sind kein Ersatz“, erzählt Huber.


Kommentieren


Schlagworte