Plus

Schindel für Schindel: Sanierung des Kirchendachs in Volders

In Volders hat die aufwändige Sanierung des Kirchendachs begonnen, die Pfarre bittet um Unterstützung. Eine „Zeitkapsel“ wird neu gefüllt.

Präzisionsarbeit in luftiger Höhe: Insgesamt 1300 m2 an Dachschindeln sind bei der Pfarrkirche Hl. Johannes der Täufer zu erneuern.
© privat

Von Michael Domanig

Volders – Spektakuläre Bilder bieten sich derzeit in Volders: In schwindelerregender Höhe arbeiten Spezialisten einer Osttiroler Firma an der Neudeckung des Kirchturmdachs. Das restliche Kirchendach soll im Juni oder Juli folgen.

Beide Dächer waren einst beim großen Kirchenumbau 1963 bis 1965 neu gedeckt worden. Doch nun seien die Holzschindeln am Kirchturm desolat oder zumindest verwittert, es sei „nur eine Frage der Zeit, bis Wasser eindringt“, berichtet Pfarrkurator Bruno Tauderer. Und am Kirchendach, wo man an neuralgischen Stellen bereits immer wieder geflickt habe, drohten die Nägel zu brechen, mit denen die Eternitschindeln befestigt sind – auch hier wolle man kein Risiko eingehen.


Kommentieren


Schlagworte