Plus

Virologe Nowotny: „Die Wärme bringt das Virus nicht um“

Virusvarianten entstehen aller Wahrscheinlichkeit nach bei chronisch an Covid-19 erkrankten Menschen. Neue Varianten werden uns weiter beschäftigen — auch im Frühling. Alle derzeitigen Impfstoffe bieten aber einen Basisschutz.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Die Ansteckungsgefahr ist im Außenbereich geringer. Daher werden wir in den kommenden Monaten eine Spur weniger Infektionen haben, sagt Nowotny.
© Julia Hammerle

Diese Woche hat die Entdeckung einer neuen Corona-Mischvariante für Aufregung in Deutschland gesorgt. Wird uns das Thema Varianten noch lange beschäftigen?

Norbert Nowotny: Natürlich. Das Virus versucht sich anzupassen. Weltweit gibt es Zigtausende Mutationen und in der Folge auch immer neue Varianten. Die drei gefährlichen Virusvarianten (britische, südafrikanische, südamerikanische) sind aller Wahrscheinlichkeit nach in immunsupprimierten Menschen entstanden (siehe Infokasten). Bei der britischen Variante gibt es dafür eindeutige Hinweise. Dass gerade auch aus Südafrika eine neue Variante kommt, verwundert nicht. Dort gibt sehr viele Menschen mit einer HIV-Erkrankung und einem damit verbundenen geschwächten Immunsystem.


Kommentieren


Schlagworte