Plus

Besitzer der Ruine in Waidring meldet Insolvenz an

Der Schandfleck auf der Steinplatte könnte länger bleiben. Die Ruine müsste bis Oktober abgerissen werden, die Gesellschaft ist aber zahlungsunfähig.

Im April des Vorjahres musste das Dachgeschoß des Gebäudes abgerissen werden.
© privat

Von Michael Mader

Waidring – Knalleffekt rund um den Schandfleck auf der Steinplatte in Waidring. Der Geschäftsführer der im Jahr 2012 gegründeten Residenz Steinplatte GmbH, in deren Besitz sich die Liegenschaft und das desolate Bauobjekt befinden, hat beim Landesgericht in Innsbruck einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.


Kommentieren


Schlagworte