Plus

Patt in Sachen Südtiroler Siedlung in Hall: Heimat und Bürgermeisterin uneinig

In Hall würde die Neue Heimat gerne die 80 Jahre alte Südtiroler Siedlung abtragen und neu bauen. BM Eva Posch ist klar dagegen, sie plädiert für eine Sanierung – was aus Sicht der NHT jedoch ausgeschlossen ist.

  • Artikel
  • Diskussion
Viel Grün und eine für Hall rare Stille prägen die Südtiroler Siedlung in Schönegg. Die Bausubstanz der Häuser ist aber teils äußerst marode.
© Domanig

Hall – Im Haller Stadtteil Schönegg, im Bereich Kranewitterstraße, Milser Straße und Gilmstraße, steht eine von 17 Südtiroler Siedlungen in Tirol („Hall 01“). Die Bausubstanz ist gut 80 Jahre alt und vielfach in schlechtem Zustand, Anfragen und Kritik der Mieter häufen sich. Doch eine öffentliche Debatte über eine Erneuerung der Siedlung findet derzeit nicht statt. Warum eigentlich nicht?


Kommentieren


Schlagworte