Start der Ausreisekontrollen in Wiener Neustadt

  • Artikel
  • Diskussion

In Wiener Neustadt haben am Samstag die Corona-bedingten Ausreisekontrollen begonnen. Die Polizei kontrolliert an den Ausfahrten der Stadt und am Bahnhof stichprobenartig das Vorliegen eines negativen Tests. Liegt ein solcher nicht vor, wird man aufgefordert, einen Test in einer der drei Teststraßen zu machen. Die Testkapazitäten wurden eigens auf 15.000 täglich hochgefahren. Unterstützung erhält die Stadt vom Bundesheer, vom Roten Kreuz und von Studenten der Fachhochschule.

Am Dienstag war die „Verordnung über Ausreisebeschränkungen betreffend die Stadt Wiener Neustadt“ kundgemacht worden. Das Dokument fußt auf einem Erlass von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) vom vergangenen Wochenende. Übernommen wurden die darin enthaltenen Ausreisebedingungen: Vorweis eines maximal 48 Stunden alten negativen Antigentest-Ergebnisses oder eines höchstens 72 Stunden alten negativen PCR-Tests.


Kommentieren


Schlagworte