Plus

Spenden für Weerberger Familie nach Großbrand: „Die Hilfe war unglaublich“

Am 11. Februar stand eine Weerberger Familie vor dem verkohlten Nichts. Jetzt soll der Hof wieder aufgebaut werden. Einen Anteil daran haben auch die vielen Spender.

  • Artikel
  • Diskussion
Nach dem Großbrand im Februar blieben vom Weerberger Bauernhof nur die Grundmauern übrig. Doch jetzt soll der Hof einer sechsköpfigen Familie wieder aufgebaut werden.
© ZOOM.TIROL

Von Thomas Hörmann

Weerberg – Die verkohlten Ruinen des Bauernhofs sind weg. Nach dem verheerenden Großbrand vor gut einem Monat in Weerberg sind nur noch die Grundmauern samt Keller übrig. Dennoch können Barbara Kurz-Knapp und ihre Familie wieder hoffen: „Vor einem Monat standen wir vor dem Nichts, doch jetzt schaut’s ganz gut aus. Wir wollen den Hof auf den alten Mauern wieder aufbauen.“ Ermöglicht wird das nicht zuletzt auch von den zahlreichen Spendern: „Die Hilfsbereitschaft war und ist noch immer enorm“, nützt die zweifache Mutter die Gelegenheit, um sich bei den vielen Helfern zu bedanken.


Kommentieren


Schlagworte