Plus

Bauoffensive: 35 Millionen Euro für sozialen Wohnbau in Innsbruck

Die Bauoffensive geht weiter. Mit zusätzlichen Stadtwohnungen und leistbaren Studentenplätzen soll Druck vom Markt genommen werden.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Bei der Friedensbrücke in Innsbruck errichtet die IIG ein 13-geschoßiges Gebäude mit 44 Wohnungen.
© Foto Rudy De Moor

Von Denise Daum

Innsbruck – Der Wintereinbruch zum Frühlingsbeginn lässt die Bauarbeiter kalt. Die vor Kurzem gestarteten Arbeiten in der Amrase­r Straße gegenüber dem Städtischen Hallenbad gehen weiter. Nachdem es im Vorfeld einige Verzögerungen gab, unter anderem wegen des Hochwasserschutzes, will sich die Innsbrucker Immobiliengesellschaft IIG nicht mehr aufhalten lassen. In dem nun entstehenden 13-geschoßigen Gebäude (elf oberirdische, zwei unterirdische Geschoße) entstehen 44 Wohnungen, 20 davon werden als betreutes Wohnen geführt. Die Baukosten liegen bei rund 7,5 Millionen Euro.


Kommentieren


Schlagworte