Kombinations-Weltmeister Lamparter Dritter in Klingenthal

  • Artikel
  • Diskussion

Kombinations-Weltmeister Johannes Lamparter hat im ersten Weltcup nach den Titelkämpfen von Oberstdorf Rang drei nachgelegt. Der 19-jährige Tiroler krönte in Klingenthal eine Aufholjagd nach dem Springen mit dem zweiten Weltcup-Stockerlplatz seiner Karriere. Lamparter kam 1:05,3 Minuten Rückstand hinter Sieger Jarl Magnus Riieber ins Ziel. Der erst 23-jährige Norweger machte mit seinem achten Saisonsieg den dritten Gesamtweltcup-Triumph in Folge perfekt.

Zweiter vor Lamparter wurde der Japaner Akito Watabe. Mario Seidl, nach dem Springen als Vierter bester Österreicher, klassierte sich auf Platz acht (+1:18,9). Lukas Klapfer landete unmittelbar vor Martin Fritz auf Rang 16.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte