Slowakischer Premier Matovic kündigt Rücktritt an

  • Artikel
  • Diskussion

Der slowakische Ministerpräsident Igor Matovic hat seinen Rücktritt angekündigt. Im Interesse der Stabilität des Landes sei er bereit, auf seinen Posten zu verzichten, erklärte der umstrittene rechtspopulistische Politiker am Sonntagabend in Bratislava. Er reagierte damit auf die Forderung von zwei seiner drei Koalitionspartner, die im Streit um die Anschaffung des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik V seinen Rücktritt verlangt hatten.

Matovic machte seine Demission allerdings davon abhängig, dass auch sein Stellvertreter Richard Sulik von der rechtsliberalen Partei „Freiheit und Solidarität“ (SaS) zurücktritt. Der SaS-Chef hatte anlässlich seines Rücktrittsultimatums an Matovic am Montag gesagt, dass er selbst ebenfalls zu einem Rücktritt bereit sei. Matovic hatte eine Demission danach noch ausgeschlossen und sich von seiner Partei Olano (Einfache Bürger) den Rücken stärken lassen. Er ist seit dem Erdrutschsieg von Olano bei der Parlamentswahl im Februar des Vorjahres im Amt.


Kommentieren


Schlagworte