Ein Jahr ist Graf genug: „Es sieht gut aus fürs Comeback“

Erstmals seit Februar 2020 betritt die Tiroler Judoka Bernadette Graf in Tiflis wieder die Wettkampfbühne. Kathrin Unterwurzacher gibt als Polizeischülerin Gas.

  • Artikel
  • Diskussion
Die fünf olympischen Ringe bleiben das große Ziel: Bernadette Graf hat ihr Ticket für Tokio in der Tasche und will um eine Medaille kämpfen.
© imago

Von Benjamin Kiechl

Innsbruck –Das Wort „Comeback“ kann Bernadette Graf langsam nicht mehr hören. „Sieht gut aus“, sagt die 28-jährige Tulferin nach dem Abschlusstraining im Judozentrum Innsbruck. Die vierfache EM-Medaillengewinnerin und Olympia-Fünfte von Rio 2016 will es nach langer Zwangspause endlich wieder wissen. Am Sonntag greift sie beim Grand Slam im georgischen Tiflis als eine von neun ÖJV-Athleten erstmals seit über einem Jahr (Grand Prix in Düsseldorf 2020) wieder ins Wettkampfgeschehen ein. In den vergangenen Monaten musste sie mehrmals ihre Rückkehr verschieben. „Ich hab die Tasche gepackt und das Flugticket, es kann losgehen“, meint sie lächelnd.

Als eine der Ersten im heimischen Spitzensport machte sie im Herbst ihre Corona-Infektion öffentlich, dazu kamen Verletzungen an Schulter und Knie. Die Ziele sind gewohnt hoch gesteckt. „Ohne den Gedanken an eine Medaille bräuchte ich nicht hinfahren!“ Weitere Ziele sind die EM (im April) und die WM rund einen Monat vor den Sommerspielen. Ihr Ticket für Tokio hat Graf, die viel Zeit im Judo-Bundesstützpunkt in Linz mit Nationaltrainerin Yvonne Bönisch verbringt, über die Weltrangliste bereits abgesichert.

Ihre langjährige Trainingspartnerin Kathrin Unterwurzacher hat im vergangenen Sommer aufgrund von Verletzungen ihre große Karriere beendet. Untätig war die 28-jährige Innsbruckerin seither aber ganz und gar nicht: Seit September absolviert die Olympia-Siebte von Rio 2016 die Polizei-Ausbildung – wie man hört, mit großem Ehrgeiz. Ihr Herz schlägt auch für den Judo-Nachwuchs. Gemeinsam mit Trainerin Anna Katharina Told gibt sie ihre Erfahrungen weiter.


Kommentieren


Schlagworte