Plus

Medaillenschmiede Schigymnasium Stams: „Ohne Eltern geht es nicht“

Arno Staudacher, Direktor des Schigymnasiums und der Schihandelsschule Stams, blickt auf einen der erfolgreichsten Winter der Schulgeschichte zurück.

  • Artikel
  • Diskussion
Das Schigymnasium Stams wurde in der Saison 2020/21 seinem Ruf als Medaillenschmiede bei den Alpinen und Nordischen gerecht.
© Thomas Boehm / TT

Von Max Ischia

Innsbruck – Die Stams-Verantwortlichen um Direktor Arno Staudacher und den sportlichen Leiter Harald Haim haben schon einmal weniger beschwingt die jährliche Leistungsbilanz erstellt als dieser Tage. Just in diesen Corona-geprägten Monaten voller Unsicherheiten, mit eingeschränktem Wettbewerbskalender und wiederholt veränderten Regierungsvorgaben blickt das Führungsduo mit seinem 58-köpfigen Lehrer-, Trainer-, Erzieher-Team auf einen der erfolgreichsten Winter der 54-jährigen Geschichte des alpinen und nordischen Ausbildungszentrums zurück. Balsam auf so manch angekratztes Ego, schließlich sei man in der Vergangenheit bei ausbleibenden Erfolgen ganz bewusst an den Pranger gestellt worden. Auch seitens des ÖSV.


Kommentieren


Schlagworte