Zehn Tote bei Brand in Armenviertel von Jakarta

  • Artikel
  • Diskussion

Bei einem Brand in einem Armenviertel der indonesischen Hauptstadt Jakarta sind zehn Menschen ums Leben gekommen. Die Flammen hätten am Donnerstag mehrere Häuser im dicht besiedelten Stadtteil Pisangan Baru zerstört, teilte die Feuerwehr mit. „Zehn der 15 Bewohner dieser Häuser sind gestorben“, hieß es. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. Im Großraum Jakarta leben rund 34 Millionen Menschen. Die Metropole auf der Insel Java ist damit eine der größten Städte der Welt.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte