Haimbuchner muss nicht mehr künstlich beatmet werden