Plus

Aus der Haller Burgtaverne wird ein Verbindungslokal

Die Sternkorona Hall soll in die haustechnisch zu adaptierenden Räume einziehen und das Burgareal beleben. Das stößt teils auf scharfe Kritik.

  • Artikel
  • Diskussion
Eine Wiedereröffnung der Burgtaverne als Restaurant war schon länger vom Tisch – neuer Mieter soll die „Sternkorona Hall“ werden.
© Domanig

Hall – Seit Jahren steht die ehemalige Burgtaverne im Hof der Haller Burg Hasegg leer. Künftig zieht dort wieder Leben ein – jedoch in Form eines neuen Vereinslokals für die katholische Studentenverbindung Sternkorona Hall.

Der Gemeinderat beschloss unlängst nach kontroversen Debatten – mit fünf Gegenstimmen und einer Enthaltung – einen Baukostenzuschuss von 100.000 Euro an die Stadt-Tochter Hall AG. Die Räume sollen „vermietungsreif“ gemacht werden, wobei die Finanzierung gemeinsam mit der Hall AG erfolgt.


Kommentieren


Schlagworte