Plus

„Zillertal Challenge“: Die Zillertaler zeigen ihre Lebensfreude

Das Video einer Bäckerei in Stumm schlägt ein: Mit dem Lied „A echter Zillertaler geht nit unter“ beweisen Betriebe sowie Vereine Zusammenhalt und gute Laune.

  • Artikel
  • Diskussion

Von Eva-Maria Fankhauser

Stumm – Wie schnell ein Video ein Lächeln in zigtausend Gesichter zaubert, zeigt die so genannte „Zillertal Challenge“. Denn das Team vom Dorfbäck in Stumm hat eine Aktion gestartet, um den Zusammenhalt und die Lebensfreude im Tal in den Vordergrund zu rücken. Und eines ist klar: Die gute Stimmung im Video ist definitiv ansteckend.

Ursprünglich wollte Christina Wurm vom Dorfbäck gemeinsam mit den kreativen Köpfen Jolanda Guadagnini und Barbara Schießling an der „Jerusalema Challenge“ teilnehmen. Doch aufgrund von Lizenz-Problemen fiel die Aktion ins Wasser. Aufgeben war aber keine Option. „Denn als eine Art Drehkreuz im Ort und im Tal haben wir sehr stark gemerkt, dass die Stimmung unter den Leuten sehr gedrückt war. Auch wegen den vielen negativen Schlagzeilen, und viele der Zillertaler können ja gar nichts dafür“, schildert Wurm. Plötzlich kam ihnen der Musiktitel „A echter Zillertaler geht nit unter“ von den Ursprung Buam in den Sinn. „Das passt einfach super. Das Lied drückt auch den Zusammenhalt aus, da wollten wir etwas draus machen“, erzählt Wurm im TT-Gespräch.


Kommentieren


Schlagworte