Plus

Zeit zum Herumeiern: Was man mit übrig gebliebenen Ostereiern machen kann

Keine Lust auf das tägliche Osterei zur Jause? Übrig gebliebene harte Eier kann man bedenkenlos in vielen Gerichten verarbeiten. Außerdem halten sie eine gefühlte Ewigkeit.

  • Artikel
  • Diskussion
Gefärbte und eingeölte Ostereier sind deutlich länger haltbar als gewöhnliche hartgekochte Eier. In der Küche gibt es dafür viele Einsatzmöglichkeiten.
© iStockphoto

Von Theresa Mair

Innsbruck – Ostern ist vorbei, aber noch viele bunte Eier liegen im Nestchen. Keine Eile, meint Christina Moser. Die Diätologin aus Radfeld weiß um den Wert des Lebensmittels und hat Tipps, wie man die übrig gebliebenen Eiweißbomben verwerten kann (siehe Rezepte unten).


Kommentieren


Schlagworte