Corona ließ auch bei BTV Gewinn sinken

Mehr Geschäftsvolumen, aber deutlich höhere Risikovorsorgen meldet die Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) fürs Jahr 2020.

  • Artikel
  • Diskussion
Das BTV-Vorstandstrio Markus Perschl, Gerhard Burtscher und Mario Pabst (von links) zieht Bilanz fürs Corona-Jahr 2020.
© BTV

Innsbruck – Seit über einem Jahr hält die Covid-Pandemie die Welt in Atem – und sie trifft auch die Tiroler Wirtschaft stark, mit Folgen auch für die heimischen Banken. Nach der Hypo Tirol Bank vermeldete jetzt auch mit der zur 3-Banken-Gruppe gehörenden BTV das nächste große Tiroler Bankinstitut einen Gewinnrückgang. Der Konzernjahresüberschuss sank von 126,7 Mio. Euro im Jahr 2019 deutlich um 73,7 Mio. auf nunmehr nur noch 53 Mio. Euro.

Das Eigenkapital legte indessen um 38 Mio. Euro auf 1,79 Mrd. Euro zu. Zuwächse gab es auch bei der Bilanzsumme: Diese erhöhte sich um von 12,5 auf 13,9 Mrd. Euro. Die betreuten Kundengelder stiegen um 721 Mio. Euro auf nunmehr 16,4 Mrd. Euro. Die Finanzierungen an Kunden wuchsen von 8,04 auf 8,15 Mrd. Euro.

Der Gewinnverlust sei in Zeiten von Corona „nicht zu verhindern gewesen“, erklärte der BTV-Vorstand. Die „wesentlichen Treiber“ seien dabei die um 46,4 Mio. Euro höhere Risikovorsorge, das um 22,8 Mio. Euro geringere At-equity-Ergebnis sowie die Ergebnisse der Seilbahnen gewesen.

In der Krise, die das Land und die ganze Welt noch immer fest im Griff habe, bewähre sich die strategische Ausrichtung der Bank als verlässlicher Partner für ihre Privat- und Firmenkunden, sagt BTV-Vorstandsvorsitzender Gerhard Burtscher. So ließen sich gemeinsam mit ihren Kundinnen und Kunden auch die härtesten Krisen überwinden. „Über das positive Feedback, das wir dafür von unseren Kunden erhielten, freuen wir uns sehr“, sagt Burtscher.

E-Bike und 10 x € 300,- Sportgutscheine gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Im November sei die BTV zum Service-Champion gekürt worden. Gepunktet habe man hier unter anderem mit Know-how in Sachen Förderungen sowie wertvollem Branchenwissen. Positives Feedback habe es auch von den Beschäftigten gegeben, welche die BTV im österreichischen Ranking des Magazins trend mit Statista, kununu und Xing in der Kategorie Banken unter die besten zehn Arbeitgeber der Branche gewählt haben. Die 1904 gegründete BTV ist in Tirol, Vorarlberg, Wien, Bayern, Baden-Württemberg und der deutschsprachigen Schweiz tätig, Kunden aus Norditalien werden von Österreich aus betreut. (va)


Kommentieren


Schlagworte