Plus

Wunschzettel der Imster Kaufleute an Stadtchef ausgehändigt

Mehr Sicherheit in der Imster Begegnungszone sowie eine freie Parkstunde für die Einkäufer in der Innenstadt werden angeregt.

  • Artikel
  • Diskussion
Nicht wenig Betrieb von Kraftfahrzeugen herrscht in der Begegnungszone Kramergasse während der vorösterlichen Zeit.
© Paschinger

Imst – Es war ein erster Termin, dem eine schriftliche Petition und auch weitere Gespräche folgen sollten. Einige Kaufleute in der Imster Innenstadt wurden kürzlich bei Bürgermeister Stefan Weirather vorstellig, um Verbesserungen in ihrem Geschäftsumfeld aufzuzeigen. Dazu gehören einerseits eine bessere Kontrolle der Begegnungszone und andererseits die Überlegung, eine freie erste Parkstunde in der Innenstadt einzuführen. „Wir hatten ein sehr freundliches Gespräch und es war ein guter Anfang“, meint dazu Mihaela Jahn, die den Termin vereinbart hatte. Und sie betont, dass man bei dem Treffen „weder Unruhe verbreiten“ wollte, „noch wir uns überworfen hätten“, wie teils dargestellt.


Kommentieren


Schlagworte