Plus

Alarmierender Anstieg bei Delikten von Strafunmündigen im Bezirk Kufstein

Wenn vor Langeweile Müll-Container brennen: Die Zahl der Delikte, die von 10- bis 14-Jährigen begangen werden, ist im Vorjahr im Bezirk Kufstein um 30 Prozent gestiegen.

Zerbrochene Fensterscheiben und angezündete Müllcontainer – jugendliche Vandalen hinterlassen oft sehr hohen Schaden.
© iStockphoto

Von Wolfgang Otter

Kufstein – Die Zahlen sind erschreckend und alarmierend zugleich. In der Kriminalstatistik des Bezirkspolizeikommandos Kufstein für 2020 macht besonders eine Zahl nachdenklich: Um 30 Prozent stiegen jene Delikte an, die von den noch strafunmündigen Zehn- bis 14-Jährigen im Bezirk Kufstein begangen worden sind. 68 (2019: 52) Taten gingen auf ihr Konto. Zehn weitere Gesetzesübertretungen wurden sogar von unter Zehnjährigen begangen. Und ein Plus von 10 Prozent gab es auch bei jugendlichen Straftätern zwischen 14 und 18 Jahren (sie sind bereits straffällig).


Schlagworte