Polizist und Verdächtiger nach Angriff am US-Kapitol tot

Ein Angreifer am US-Kapitol in Washington hat einen Polizisten getötet und einen weiteren Beamten verletzt. Das erklärte am Freitag die amtierende Chefin der Polizei des Kapitols, Yogananda Pittman. Der Polizeichef der Hauptstadt, Robert Contee, erklärte, ersten Erkenntnissen zufolge scheine die Tat keinen terroristischen Hintergrund zu haben. Der nach dem Angriff von Polizeibeamten erschossene Verdächtige sei der Polizei nicht bekannt gewesen.

Wie die Polizei vor Pressevertretern bekannt gab, soll der Verdächtige mit einem Messer in der Hand auf die Polizisten zugelaufen sein. Diese hätten das Feuer eröffnet.

Der Vorfall weckt Erinnerungen an den 6. Jänner, als radikale Anhänger des früheren US-Präsidenten Donald Trump das Kongressgebäude gewaltsam stürmten. Im Zuge der Ausschreitungen in der US-Hauptstadt kamen insgesamt fünf Menschen zu Tode. Gegen Trump wurde ein Amtsenthebungsverfahren wegen „Anstiftung zum Aufruhr“ eingeleitet, das jedoch im US-Senat scheiterte.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte