Bulgarien wählt ein neues Parlament

In Bulgarien wird inmitten der dritten Corona-Welle am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Die 6,7 Millionen Wahlberechtigten entscheiden, ob die proeuropäische bürgerliche Partei GERB von Ministerpräsident Boiko Borissow das ärmste EU-Land weiter regiert. Die GERB hat Umfragen zufolge gute Chancen, die Wahl zu gewinnen, dürfte aber die absolute Mehrheit verfehlen. Bis zu sieben Parteien und Koalitionen könnten die Vier-Prozent-Hürde für den Einzug ins Parlament schaffen.

Die Wahllokale sind von 6.00 bis 19.00 Uhr MESZ geöffnet. Nach ihrer Schließung dürfen Prognosen auf der Basis von Wählerbefragungen nach der Stimmabgabe veröffentlicht werden. Mit offiziellen Endergebnissen ist in bis zu vier Tagen nach der Wahl zu rechnen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte