Plus

Leitartikel zur BBT-Entscheidung in Bayern: Scheuer muss liefern

Vom Abstellgleis auf die Überholspur? Der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer wird heute die Auswahltrasse für den umstrittenen Brenner-Nordzulauf verkünden. Die Verlagerungspolitik ist damit aber noch lange nicht auf Schiene.

  • Artikel
  • Diskussion
Mitterwachauer Manfred

Leitartikel

Von Mitterwachauer Manfred

Mit der ihm typischen Eloquenz wird der deutsche Verkehrsminis­ter Andreas Scheuer CSU) wohl auch heute zu Mittag virtuell vor die Presse treten. Und aus zuletzt vier möglichen Trassenvarianten für den „Brennerbasistunnel-Nordzulauf“ (hoffentlich) jene verkünden, die Bund und Deutsche Bahn in Bayern zwischen Grafing und Kiefersfelden neu aus dem Boden stampfen wollen. Nein – müssen. Denn das ist zwischen Österreich und Deutschland bereits seit 2012 paktiert. Doch mit dem „müssen“ ist es in Deutschland beim Verkehr bekanntermaßen nicht weit her. Und auf EU-Ebene noch weit weniger. Wer sich nur aufs Verlegen von Schienen konzentriert und weniger darum, wie der alpenquerende Güterverkehr von der Straße auf diese neue Infrastruktur gelockt (oder auch gezwungen) werden kann, darf sich nicht wundern, wenn der BBT in Zukunft mehr Potenzial als Pilzzucht- stollen entwickeln wird denn als Herzstück europäischer Verlagerungspolitik.


Kommentieren


Schlagworte