Entgeltliche Einschaltung
Plus

Corona-Hilfen für Tourismus: Von null Euro bis zur „Überförderung“

Die FPÖ sieht ein Ungleichgewicht, was die Corona-Hilfen im Tourismus für Beherberger angeht. Die Wirtschaftskammer spricht von Einzelfällen.

  • Artikel
  • Diskussion
In den Tourismuszentren, wie beispielsweise in Sölden, nützen Beherberger die Investitionsprämie und das Fehlen der Gäste für Umbauten. Viele Betriebe stünden aber auch vor dem Aus, sagt die Kammer.
© Böhm/TT

Von Anita Heubacher

Innsbruck – Das anonymisierte Beispiel eines Hoteliers hat im Parlament die Runde gemacht. Der Hotelier habe eine „Champagnerfete“ gegeben, weil er dank des Umsatzersatzes im November 320.000 Euro Förderung erhalten habe.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung