Plus

Ökonom Brezinschek: „Langfristig Trend zu höheren Preisen“

Inflation könnte heuer laut Ökonom Brezinschek vorübergehend auf 3 Prozent steigen und sich 2022 wieder beruhigen. Keine Lohn-Preis-Spirale in Sicht.

  • Artikel
  • Diskussion
Nach der Baubranche hat unlängst auch die Nahrungsmittelindustrie auf spürbar steigende Rohstoffpreise hingewiesen.
© Keystone

Von Max Strozzi

Innsbruck – Tirols Baubranche beklagte unlängst stark gestiegene Preise für Dämmstoffe, Stahl und Holzprodukte, der Möbelhandel ortete Gleiches bei Federkernen oder Polsterungen und auch die Nahrungsmittelindustrie spricht von rasanten Verteuerungen bei Getreide, Mais, Honig und Pflanzenölen, bei Verpackungsmaterial wie Kunststoff, Kartonagen und Aluminium.


Kommentieren


Schlagworte