Plus

Archäologen auf der Spur des „Bruggenkachlers“ in Lienz

An der Lienzer Spitalsbrücke waren über Jahrhunderte Hafnermeister ansässig. Nun muss die Brücke saniert werden, Archäologen hoffen auf interessante Funde.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Lienzer Spitalsbrücke, im Volksmund „Fischwirtbrücke“ genannt, muss saniert werden. Bei den Aufgrabungen werden Archäologen ein Auge auf die Arbeiten haben. Denn die Zone ist Funderwartungsgebiet.
© Oblasser

Von Catharina Oblasser

Lienz – Am nördlichen Ende der Spitalsbrücke, die sich in Lienz über die Isel spannt, verbirgt sich unter der Erde allerhand, das von wissenschaftlichem Interesse ist. Denn in zwei Gebäuden am Brückenkopf wohnten und arbeiteten vom 17. Jahrhundert bis 1910 die „Bruggenkachler“, also Hafnermeister, die in den Bruchgruben unter den Häusern Relikte ihrer Tätigkeit hinterließen.


Kommentieren


Schlagworte