Masters wegen Gewittergefahr unterbrochen - Wiesberger 7.

  • Artikel
  • Diskussion

Die 85. Auflage des Masters ist am Samstag in der dritten Runde wegen eines drohenden Gewitters über dem Augusta National Golf Club unterbrochen worden. Die Profis mussten um 15.57 Uhr Ortszeit den Platz verlassen und ins Clubhaus zurückkehren. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung lag der englische Olympiasieger Justin Rose mit einem Schlag Vorsprung vor Will Zalatoris aus den USA in Führung. Der Burgenländer Bernd Wiesberger hielt sich als Siebenter vorerst weiter im Spitzenfeld.

Dem 35-Jährigen fehlen weiter nur drei Schläge auf Rose. Wiesberger war zwar nach einem Birdie (Schlaggewinn) ein Doppel-Bogey (zweifacher Schlagverlust) auf dem fünften Loch zwar zurück, mit einem Birdie auf dem achten Loch holte er aber wieder auf. Wiesberger fehlt nur ein Schlag auf Platz drei, er war als Sechster in die dritte Runde gegangen.

Wann die dritte Runde des traditionsreichen Major-Turniers fortgesetzt wird, stand zunächst noch nicht fest. Für die Region im US-Bundesstaat Georgia war unbeständiges Wetter vorausgesagt.


Kommentieren


Schlagworte