Kufsteiner Polizei erstmals unter weiblicher Führung

  • Artikel
  • Diskussion
(V. l.) Landespolizeidirektor Edelbert Kohler, Bezirkshauptmann Christoph Platzgummer, Bezirkspolizeikomm. Astrid Mair und ihr Vorgänger Walter Meingassner, Innenminister Karl Nehammer und BM Martin Krumschnabel bei der Dekretübergabe.
© Polizei Tirol

Kufstein – Erstmals hat Tirol eine Bezirkspolizeikommandantin. Astrid Mair übernahm mit 1. April in Kufstein das Ruder von Walter Meingassner, der sich nach 43 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

„Es freut mich ganz besonders, dass mit Obstlt Astrid Mair die erste Frau in Tirol an der Spitze eines Bezirkspolizeikommandos steht. Ich wünsche ihr in dieser verantwortungsvollen Führungsfunktion alles Gute und viel Erfolg“, sagte Innenminister Karl Nehammer bei der gestrigen Dekretübergabe in der Festungsstadt.

Mair ist seit 2002 bei der Polizei und studierte Polizeiliche Führung und Strategisches Sicherheitsmanagement an der FH Wiener Neustadt. Nach der Grundausbildung war sie bei der Polizeiinspektion Innsbruck Pradl und Kundl im Einsatz, wobei sie sich als Tatortbeamtin und Ermittlerin auf Sittlichkeitsdelikte spezialisierte. Später wechselte sie als Sachbearbeiterin im Bereich Sitte und Suchtgift zum Landeskriminalamt Tirol. In der Folge der Flüchtlingskrise 2015 widmete sich die Beamtin täglichen Migrationslagen, dem Aufbau und Betrieb des Grenzmanagements am Brenner sowie Schulungen in diesem damals neuen Bereich.

Mit 1. August 2017 kehrte Mair als stellvertretende Kommandantin in ihren Heimatbezirk Kufstein zurück, wo sie bis heute blieb – mit einer Ausnahme: Fast das ganze vergangene Jahr war die Tirolerin in Wien im Kabinett des Innenministers tätig. Seit Jänner hatte die stellvertretende Bezirkspolizeikommandantin die Referate Verkehr- und Einsatz-, Kriminal- und Organisation- sowie Dienstbetrieb inne und damit die Koordination von 160 Polizeibediensteten.

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Meingassner wurde zur Pensionierung für seine Dienste mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich geehrt. Er war von 2005 bis Ende 2012 als Bezirkspolizeikommandant in Schwaz tätig, bevor er mehr als acht Jahre lang die Leitung im Bezirk Kufstein übernahm. (TT)


Kommentieren


Schlagworte