Hongkonger Gericht verlängert Haftstrafe von Joshua Wong

  • Artikel
  • Diskussion

In Hongkong hat ein Gericht die Gefängnisstrafe des Demokratie-Aktivisten Joshua Wong um vier Monate verlängert. Die neue Haftstrafe wurde am Dienstag wegen illegaler Versammlung und Verstoßes gegen das Vermummungsverbot im Oktober 2019 verhängt, wie Hongkonger Medien berichteten. Der 24-Jährige sitzt bereits eine Haftstrafe von 13,5 Monaten wegen Anstiftung und Organisation einer nicht genehmigten Demonstration im Juni 2019 ab.

Der Aktivist gilt als „Gesicht“ der prodemokratischen Bewegung in der chinesischen Sonderverwaltungsregion. Ende des Monats muss sich Wong wegen einer weiteren Anklage verantworten, ebenfalls wegen unerlaubter Versammlung am 4. Juni vergangenen Jahres. Dabei geht es um eine Demonstration zum Jahrestag der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung 1989, die von den Behörden verboten worden war.

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte