Verein fordert Denkmalschutz-Reform

  • Artikel
  • Diskussion

Der Verein Initiative Denkmalschutz fordert angesichts des Abrisses von erhaltungswürdigen Gebäuden eine gesetzliche Änderung in diesem Bereich. Konkret spricht man sich am Mittwoch in einer Aussendung für eine Reform des Denkmalschutzes aus, um die Öffentlichkeit früher bei entsprechenden Vorgängen einbinden zu können, neue Anreize für Eigentümer zu schaffen und deren Erhaltungspflicht festzuschreiben.

Stein des Anstoßes ist der Ende März durchgeführte Abriss des „Gasthauses zur steirischen Grenze“ im Halltal bei Mariazell. Dieses sei zuvor „per Verdacht“ unter Denkmalschutz gestanden, so der Verein. Später habe das Denkmalamt die Schutzwürdigkeit aber zurückgenommen. Besonders problematisch sei wiederum die fehlende Erhaltungspflicht, sodass Eigentümer „ihre Denkmäler weitgehend konsequenzlos verfallen lassen dürfen“. Für das „regional bedeutende Kulturerbe“ sieht der Verein letztlich primär die Gemeinden und Bundesländer zuständig. „Auch hier ist mehr Engagement der Politik dringend nötig“, heißt es abschließend.

)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte