Plus

Langkampfen denkt über ein „Regionalbad plus“ nach

Langkampfens BM Andreas Ehrenstrasser ortet eine Chance für ein regionales Hallenbad samt Bundes-Leistungszentrum. Doch die Zeit drängt.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Nördlich des Bauhofs soll das Sportquartier entstehen. Diskutiert wird nun auch ein Schwimmbad mit Leistungszentru­m auf einem angrenzenden Grundstück.
© Jasmine Hrdina

Von Jasmine Hrdina

Langkampfen, Innsbruck – Soll die Stadt Innsbruck, oder soll sie nicht? Die Geister scheiden sich am bis zu 40-Mio.-Euro-­Projekt Tivoli-Schwimmbad. Nun kommt frischer Wind in die Debatte, denn neben Innsbruck denkt auch die Unterländer Gemeinde Langkamp-fen laut über ein Schwimmbad samt wettkampftauglichem 50-Meter-Becken nach.

Während das Projekt in Innsbruck weit gediehen ist, befindet man sich Langkampfen noch am Beginn der Planungen. Bis 2023 soll neben dem Bauhof und Wertstoffsammelzentrum ein Sportquartier entstehen, 2,7 Hektar Grünfläche wurden dafür angekauft. Nun aber könnte sich für die Gemeinde die Chance auftun, eine weitere angrenzende Parzelle zu erwerben, um dort ein Regionalbad samt Schwimm-Leistungszentrum zu errichten, bestätigt BM Andreas Ehren­strasser auf Nachfrage.


Kommentieren


Schlagworte