US-Außenminister überraschend in Afghanistan eingetroffen

  • Artikel
  • Diskussion

US-Außenminister Antony Blinken ist am Donnerstag überraschend zu einem Besuch in Afghanistan eingetroffen. Blinken traf in Kabul den afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani und andere Regierungsvertreter.

„Ich bin so schnell nach der Rede des Präsidenten (Joe Biden) gestern Abend hierhergekommen, um im wahren Wortsinn durch unsere Anwesenheit zu demonstrieren, dass wir uns weiterhin und dauerhaft für Afghanistan einsetzen werden“, sagte Blinken in der US-Botschaft in Kabul, wo er mit US-Soldaten zusammentraf. Zu Ghani sagte er: „Die Partnerschaft ändert sich, aber sie bleibt bestehen.“

Der US-Präsident hatte am Vortag den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan bis zum 11. September angekündigt. Damit geht der gesamte Einsatz der NATO zu Ende - was in afghanischen Regierungskreisen teils empörte Reaktionen hervorgerufen hat.


Kommentieren


Schlagworte