Museum Liaunig startet am Samstag in neue Saison

  • Artikel
  • Diskussion

Das Museum Liaunig in Neuhaus/Suha (Bezirk Völkermarkt) startet am kommenden Samstag in die neue Ausstellungssaison. Wie das Museum am Montag in einer Aussendung mitteilte, werden in der Hauptausstellung „Tour de Force - Punkt, Linie, Farbe auf dem Weg durch die österreichische Kunst nach 1945“ mehr als 200 Arbeiten von über 90 Künstlerinnen und Künstlern zu sehen sein. Das Museum ist bis 31. Oktober jeweils von Mittwoch bis Sonntag geöffnet.

In der heurigen Saison wird in den drei unterirdisch gelegenen Ausstellungsbereichen neben der afrikanischen Schau „Das Gold der Akan“ und „Portraitminiaturen II“ erstmals der zweite Teil der Glas-Sammlung Liaunig präsentiert. Mehr als 100 Exponate geben einen Überblick über die europäische Glasgeschichte beginnend in Venedig um 1500. Im Skulpturendepot sind Werke des steirischen Bildhauers Gerhardt Moswitzer zu sehen und im Rahmen der Serie „Alte Freunde“ gibt es Sonderausstellungen mit Arbeiten von Bruno Gironcoli (April bis Juli) und Johann Julian Taupe (Juli bis Oktober).

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte