Manchester United verhindert vorzeitige Krönung von City

  • Artikel
  • Diskussion

Manchester United hat die Krönung von Stadtrivale City in der englischen Fußball-Premier-League zumindest aufgeschoben. Am Sonntag verwandelten die „Red Devils“ dank Treffern von Bruno Fernandes (52./Elfer), Mason Greenwood (56.) und Edinson Cavani (87.) einen 0:1-Rückstand bei Aston Villa noch in einen 3:1-Sieg und verkürzten den Rückstand auf die „Citizens“ drei Runden vor Schluss auf zehn Punkte. United hat ein Spiel weniger absolviert und daher noch vier Runden.

Am Dienstag trifft United auf Leicester und am Donnerstag auf Liverpool. Gibt die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer in diesen Partien mehr als zwei Punkte ab, steht Manchester City als Meister fest. Aus eigener Kraft kann es der Champions-League-Finalist am Freitag mit einem Sieg bei Newcastle schaffen.

West Ham United verlor später daheim gegen Everton 0:1 und liegt nun lediglich noch einen Punkt vor Titelverteidiger Liverpool auf Rang fünf. Liverpool hat zudem ein Spiel weniger ausgetragen. Den entscheidenden Treffer am Sonntag für die „Toffees“ besorgte Dominic Calvert-Lewin in der 24. Minute.

Am Ende der Tabelle steht West Bromwich Albion als zweiter Absteiger neben dem abgeschlagenen Schlusslicht Sheffield United fest. Nach einer 1:3-Niederlage bei Arsenal kann die Truppe von Coach Sam Allardyce die Nichtabstiegszone nicht mehr erreichen. Der Club war erst in der Vorsaison in die höchste Liga zurückgekehrt.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte