Österreich scheitert im Halbfinale des Song Contests

  • Artikel
  • Diskussion

Vincent Bueno hat es nicht geschafft: Der 35-jährige Sänger verpasste am Donnerstagabend, ein Finalticket für die Endrunde des 65. Eurovision Song Contests im niederländischen Rotterdam zu lösen. Der österreichische Kandidat konnte sich im 2. Halbfinale in der Ahoy Arena mit seiner Ballade „Amen“ nicht durchsetzen und scheidet vor dem Finale der größten TV-Show der Welt aus. Die Endrunde geht am Samstag (22. Mai) nun wie beim letzten ESC 2019 ohne Österreich über die Bühne.

Den Aufstieg ins große Finale gelang hingegen Albanien, Bulgarien, Finnland, Griechenland, Island, Moldau, Portugal, San Marino, der Schweiz und Serbien. Wie Österreich ausgeschieden sind hingegen Dänemark, Estland, Georgien, Lettland, Polen und die Tschechische Republik.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte