Innenminister Nehammer in Dänemark - Asylverfahren im Fokus

  • Artikel
  • Diskussion

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) reist am Mittwoch in die dänische Hauptstadt Kopenhagen. Bei dem eintägigen Arbeitsbesuch steht die dänische Migrationspolitik und die Pläne Kopenhagens zu Asylverfahren außerhalb der EU im Fokus, wie das Innenministerium im Vorfeld mitteilte. Nehammer trifft demnach den dänischen Migrationsminister Mattias Tesfaye und wird außerdem die neue Rückkehragentur und das Rückkehrzentrum besuchen.

Das dänische Parlament hatte Anfang Juni ein Gesetz verabschiedet, das Asylzentren in anderen Ländern möglich macht. Damit können die Behörden Asylbewerber in Drittländer fliegen, wo sie darauf warten müssen, dass ihr Antrag in Dänemark behandelt wird. Laut Innenministeriums-Aussendung will Nehammer sich auch über dieses Projekt informieren. Ähnliche Vorschläge hatte es bereits zuvor vonseiten anderer europäischer Länder - darunter auch Österreichs - gegeben. Bisher hat sich jedoch keiner der angesprochenen Drittstaaten bereit erklärt, die geforderten Asylzentren einzurichten.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte