Nava Ebrahimi hält Festrede zur Burgtheater-Wiedereröffnung

  • Artikel
  • Diskussion

Mit einer Matinee des Burgtheater-Ensembles mit Textausschnitten von Rainald Goetz und einer Festrede der neuen Bachmann-Preisträgerin Nava Ebrahimi wird am 5. September die Wiedereröffnung des Burgtheaters gefeiert. „Nach 307 Tagen und somit der längsten Schließung in seiner ereignisreichen Geschichte“ werde das renovierte Haus mit neuer Bestuhlung und neuer Klimaanlage wieder seiner Bestimmung übergeben, hieß es in einer Ankündigung des Burgtheaters.

Die erste Vorstellung im neuen Burgtheaters nach Corona-Schließung und Umbau-Pause ist am Abend des 5. die Wien-Premiere von Martin Kusejs „Maria Stuart“-Inszenierung, die bei den Salzburger Festspielen herauskommt. Die Saison-Eröffnung des Akademietheaters findet tags zuvor, am 4. September, mit der Österreichischen Erstaufführung des Stücks „Lärm. Blindes sehen. Blinde sehen!“ durch Frank Castorf statt.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte