Marach im Wimbledon-Doppel weiter - Bei Olympia mit Oswald

  • Artikel
  • Diskussion

Oliver Marach hat die Auftakthürde im Doppelbewerb des Tennis-Grand-Slam-Turniers von Wimbledon gemeistert. Der 40-jährige Steirer setzte sich am Donnerstag an der Seite des Pakistaners Aisam-Ul-Haq Qureshi gegen die als Nummer 13 gesetzte belgische Paarung Sander Gille/Joran Vliegen mit 6:4,6:4 durch. Der Rasen-Klassiker ist für Marach eines von zwei Highlights innerhalb kurzer Zeit, bei Olympia in Tokio geht er gemeinsam mit Landsmann Philipp Oswald an den Start.

Die Turnier-Teilnehmerliste für den zwischen 24. Juli und 1. August angesetzten und auf Hartplatz ausgetragenen Bewerb im Ariake Tennis Park wurde am Donnerstag veröffentlicht. Auch im Hinblick darauf ist ein starker Auftritt in Wimbledon für das Selbstvertrauen wichtig. In der 2. Runde wartet der Sieger der Begegnung Lloyd Harris/Alexei Popyrin (RSA/AUS) gegen Austin Krajicek/Tennys Sandgren (USA).

Nicht mehr im Bewerb vertreten ist hingegen Jürgen Melzer. Der noch einmal aktiv in Erscheinung getretene ÖTV-Sportdirektor unterlag mit dem Deutschen Andre Begemann den Niederländern Sander Arends/Matwe Middelkoop (NED) mit 6:7(2),6:4,2:6. Oswald war in der Folge noch mit dem Neuseeländer Marcus Daniell, als Nummer 15 gereiht, gegen Jay Clarke/Marius Copil (GBR/ROU) im Erstrunden-Einsatz.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte