Haftstrafe in Terrorprozess gegen Libanesen in Klagenfurt

  • Artikel
  • Diskussion

Ein 42-jähriger Libanese ist am Mittwoch am Landesgericht Klagenfurt erneut wegen terroristischer Delikte verurteilt worden. Der Mann soll ehemaliger Kommandant der Hisbollah gewesen sein, er fasste sechs Jahre und neun Monate Haft aus. Der Angeklagte war bereits vergangenen August zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde jedoch aufgehoben, neu verhandelt wurden nun die Tatbestände zur kriminellen Organisation und zur Ausbildung für terroristische Zwecke.

Angeklagt war der Mann wegen der Verbrechen der kriminellen Organisation, der terroristischen Vereinigung, der Ausbildung für terroristische Zwecke und der Terrorismusfinanzierung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte