Nagelsmann träumt schon von Meisterfeier auf dem Marienplatz

  • Artikel
  • Diskussion

Julian Nagelsmann soll mit dem FC Bayern eine Ära prägen. Am Mittwoch legte der Wunschtrainer los und leitete das erste Training beim deutschen Fußball-Rekordmeister - noch mit einem Rumpfteam. Dennoch malte sich der 33-Jährige schon die Feier seines ersten Titels aus. „Ich kenne ja nur die Bilder von den Meisterfeiern auf dem Marienplatz“, sagte er. „Ich werde mir den Weg auf den Balkon zeigen lassen und die schöne silberne Schale dann hoffentlich in die Massen recken.“

Stolz präsentierten Vorstandschef Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Mittwoch in der Allianz Arena den Mann, den sie als Nachfolger von Sieben-Titel-Trainer Hansi Flick mit einem ungewöhnlich großen Vertrauensvorschuss ausstatteten. Ohne die Empfehlung von Meisterschaften, Cup-Erfolgen oder Champions-League-Siegen wie namhafte Vorgänger dokumentiert der Fünfjahresvertrag bis 2026 eine besondere Wertschätzung. Der letzte Trainer, der fünf oder mehr Jahre beim ruhmreichen FC Bayern wirkte war Ottmar Hitzfeld, von 1998 bis 2004.

„Julian ist Fußball pur“, rühmte Salihamidzic seine „1a Wunschlösung“, die im April für eine Trainer-Weltrekordablöse vom Rivalen RB Leipzig verpflichtet worden war. Das Gespräch mit seiner Frau, einer gebürtigen Münchnerin, habe damals nur fünfeinhalb Minuten gedauert, verriet Nagelsmann. Die Verhandlung mit RB waren da doch länger - wurden aber nach einer stattlichen Millionenzahlung finalisiert.

Offensiven, variablen und mitreißenden Fußball will Nagelsmann, der als wichtigsten Titel eine deutsche A-Jugendmeisterschaft in der Vita stehen hat, spielen lassen. Er setzt auf Bewährtes und bringt Neues ein. „Es ist nicht so, dass ich hier herkomme und alles auf den Kopf stellen werde“, versicherte er und deutete an, vielleicht etwas leiser als in Hoffenheim oder Leipzig zu agieren. „Es wird nicht so sein, dass ich 90 Minuten wie ein Rumpelstilzchen an der Linie stehe, aber ich werde mich auch nicht gänzlich ändern.“

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Am Mittwoch bestritten 16 Feldspieler und drei Torhüter die erste Einheit der Saisonvorbereitung. Die Neuzugänge Dayot Upamecano (RB Leipzig) und Omar Richards (FC Reading) waren ebenso dabei wie Tormann-Rückkehrer Sven Ulreich (Hamburger SV). Die EM-Teilnehmer um Manuel Neuer oder Torjäger Robert Lewandowski haben noch Urlaub und steigen erst im Laufe des Julis ein. Alphonso Davies bereitet sich mit der kanadischen Nationalmannschaft auf den Gold Cup vor.

Bei seiner Antritts-Pressekonferenz via Video bekräftigte Nagelsmann, dass er weiter mit Neuer als Kapitän plant. „Manu ist ein herausragender Kapitän“, sagte der Coach, der zwei Jahre jünger als der Welttorhüter ist. „Es wird kein Problem, dass der Manu ein paar Tage älter ist als ich.“ Mit den EM-Frustrierten um Neuer stand Nagelsmann bereits im Austausch, wobei er sie „nicht eine halbe Stunde lang vollgelabert“ habe. Mit Erfolgen im Verein wolle man die EM-Misserfolge „schnellstmöglich“ hinter sich lassen. Sonderlob gab es auf Nachfrage für den viel gescholtenen Leroy Sane und Leon Goretzka, der gerne den bis 2022 laufenden Vertrag verlängern könne.

An einem seiner ersten Arbeitstage bekam Nagelsmann vom Club übrigens Bettwäsche im Vereinsdesign geschenkt. Schon als kleiner Bub habe er sich gern unter eine Decke mit Bayern-Wappen gekuschelt. Der in Landsberg am Lech geborene Coach hatte bereits mehrfach betont, dass der Job bei Bayern ein Kindheitstraum sei. Nun will er wieder stilecht schlummern. „Mein Sohn hat auch Anspruch angemeldet, dass er drin schlafen darf“, sagte der Trainer des Jahres 2017.


Kommentieren


Schlagworte