Sollbauer wechselt von Barnsley zu Dynamo Dresden

  • Artikel
  • Diskussion

Michael Sollbauer hat seine Zelte in England abgebrochen und ist zum deutschen Fußball-Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden gewechselt. Der 31-jährige Innenverteidiger hatte zuletzt eineinhalb Jahre (61 Einsätze) für den englischen Zweitligisten Barnsley gespielt, wo er auch noch einen Vertrag hatte. Deshalb musste Dresden eine Ablöse zahlen. Der Ex-WAC-Abwehrspieler unterzeichnete am Mittwoch einen bis Ende Juni 2023 gültigen Vertrag plus Option für ein weiteres Jahr.

„Michael Sollbauer ist ein absoluter Leader-Typ, der nicht nur jahrelang beim Wolfsberger AC seine Führungsqualitäten als Kapitän unter Beweis gestellt hat, sondern zuletzt auch bei Barnsley als Stammkraft seinen Anteil daran hatte, dass der Verein lange um den Aufstieg in die Premier League mitspielen konnte. Mit ihm bekommen wir einen erfahrenen, selbstbewussten Verteidiger, der eine Mannschaft auf dem Feld anleiten und mitreißen kann“, erklärte Dresdens Sport-Geschäftsführer Ralf Becker.

Sollbauer trainierte bereits am Mittwochabend erstmals mit seinen neuen Teamkollegen. „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung mit Dynamo Dresden in der 2. Bundesliga. Die Verantwortlichen haben sich spürbar um mich bemüht und mir in den vertrauensvollen Gesprächen ihr Konzept und ihre Vorstellungen aufgezeigt. Darin habe ich mich voll und ganz wiedergefunden und bin deshalb überzeugt, dass dieser Schritt der absolut richtige ist“, sagte Sollbauer. Er trifft dort auf einen Landsmann, steht doch Stürmer Philipp Hosiner in Dresdens Kader.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte