Zahl der Toten nach Hauseinsturz in Florida auf 46 gestiegen

  • Artikel
  • Diskussion

Rund zwei Wochen nach dem teilweisen Einsturz eines Wohnhauses im US-Bundesstaat Florida steigt die offizielle Zahl der Toten deutlich: Es seien in den vergangenen Stunden zehn weitere Leichen in den Trümmern entdeckt worden, sagte die Bürgermeisterin von Miami-Dade, Daniella Levine Cava, am Mittwochvormittag (Ortszeit). Die offizielle Zahl der Toten liegt damit nun bei 46.

Dutzende Menschen werden aber noch vermisst. Es gibt kaum noch Hoffnung, Überlebende in der Ruine zu finden. Das Wetter bessere sich zum Glück, sagte Levine Cava weiter, die während der Pressekonferenz sichtlich erschüttert war und ihre Ankündigungen mehrfach unterbrechen musste, um innezuhalten. Ausläufer des herannahenden Sturms „Elsa“ hatten die Rettungsarbeiten zuvor immer wieder behindert. Der Wohnkomplex mit rund 130 Einheiten war am 24. Juni in Surfside bei Miami aus noch ungeklärten Gründen teilweise eingestürzt.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte