Bundesligisten mit letzten Tests vor dem ersten Ernstfall

  • Artikel
  • Diskussion

Einige österreichische Fußball-Topclubs haben am Samstag ihre Generalproben vor dem Saisonstart abgeliefert. Meister Salzburg trennte sich in seinem letzten Härtetest vor dem Cup-Auftakt gegen den polnischen Vizemeister und Cupsieger Rakow Czestochowa mit 2:2. Rapid besiegte den FC Kopenhagen mit 1:0.

Mit demselben Ergebnis schloss der LASK sein Testprogramm gegen den deutschen Zweitligisten Heidenheim ab. Und auch die WSG Tirol besiegte mit Sandhausen einen deutschen Zweitligisten - 3:1. Juventus-Leihstürmers Giacomo Vrioni machte mit einem Doppelpack erneut auf sich aufmerksam. Der Italo-Albaner hat in zwei Spielen viermal getroffen.

Rapid betrieb vor 7.500 Zuschauern in Hütteldorf gegen den dänischen Vorjahres-Dritten den größeren Aufwand. Ercan Kara verwertete per Kopf nach einer Maßflanke von Maximilian Ullmann (65.) eine von mehreren Topchancen. Die Partie, in der Rapid defensiv wenig gefordert wurde, geriet phasenweise durchaus hitzig. Ähnliches ist in zehn Tagen zu erwarten, wenn Sparta Prag im Hinspiel der Champions-League-Qualifikation (2. Runde) in Wien gastiert.

„Wir gehen sicherlich als Favorit in dieses Spiel gegen Sparta Prag. Aber hoffentlich wird für uns etwas drin sein“, sagte Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic im ORF. Für Einzug in die Königsklasse müssten die Grün-Weißen drei Hürden nehmen.

"Kaiserschmarrndrama": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Während alle drei Neuzugänge - Marco Grüll, Robert Ljubicic und Kevin Wimmer - in der Startelf standen, weilt Yussuf Demir längst in Spanien. „Es gab seit längerer Zeit diese Gespräche mit Barcelona“, sagte Barisic über das am Freitag bekannt gewordene Leihgeschäft der Hütteldorfer mit dem spanischen Großclub.

Man wolle dem talentierten 18-Jährigen keine Steine in den Weg legen, betonte Barisic. „Er hat dort die Chance, sich zu beweisen. Ich traue ihm das durchaus zu.“ Spielzeit hätte Demir indes vermehrt auch bei Rapid erhalten, meinte Trainer Dietmar Kühbauer: Wir haben einige Spieler für diese Saison verloren. Daher wäre es schon so gewesen, dass er eher zum Stammpersonal gehört hätte.“

Salzburg verpasste im vorerst letzten Test vor der 1. Cuprunde gegen Hertha Wels einen Sieg. Neo-Trainer Matthias Jaissle brachte beim über 120 Minuten angesetzten Spiel laut Angaben des Clubs alle Kaderspieler zum Einsatz. Den 0:2-Pausenrückstand fasste allerdings eine Elf aus, die gut und gerne auch den Meisterschaftsstart bestreiten könnte. Karim Adeyemi (48.) und Kilian Ludewig im Nachschuss (65.) erzielten die Salzburger Tore.

Ein guter Saisonstart wäre wichtig für die neu formierte Truppe, geht es doch schon Mitte August im Play-off um den Einzug in die Champions League. „Wir sind sicherlich noch nicht da, wo das Trainerteam die Spieler und auch sie selbst sich sehen, aber das ist ganz logisch nach nur drei Wochen zusammen. In einer Woche ist das erste Cup-Spiel und da wird es darauf ankommen, an unsere Leistungsgrenze zu gehen“, sagte Jaissle.

In Pasching verwandelte Peter Michorl einen Foulelfmeter (56.) zum 1:0 seines LASK gegen Heidenheim. „Nach dem schlechten ersten Test (0:3, Ludogorez Rasgrad, Anm.) haben wir jetzt zwei Leistungen gezeigt, auf denen wir absolut aufbauen können“, sagte Trainer Dominik Thalhammer. „In den noch verbleibenden Tagen der Vorbereitung werden bis besonders an unserer Durchschlagskraft im letzten Drittel arbeiten - dann sind wir gut vorbereitet auf die neue Saison.“


Kommentieren


Schlagworte