Magdalena Lobnig im olympischen Ruder-Viertelfinale

  • Artikel
  • Diskussion

Die Kärntnerin Magdalena Lobnig ist bei den Olympischen Spielen in Tokio im Ruder-Einer in souveräner Manier ins Viertelfinale eingezogen. Die 31-Jährige gewann am Freitag ihren Vorlauf in 7:37,91 Minuten vor Carling Zeeman (Kanada/+2,81 Sekunden) und Maike Diekmann (Namibia/+18,46). Es war die zweitschnellste aller Vorlaufzeiten. Das Viertelfinale steigt am Montag ab 2.00 Uhr MESZ.

Lobnig landete bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro auf Rang sechs, diesmal soll es für die 31-Jährige mit einer Medaille klappen. Der österreichische Leichtgewichts-Doppelzweier der Frauen mit Louisa Altenhuber/Valentina Cavallar bestreitet seinen Vorlauf am Samstag (4.10 Uhr MESZ).


Kommentieren


Schlagworte