Stefan Kraft siegt im Sommer-GP in Courchevel

  • Artikel
  • Diskussion

Nach Rang zwei von Sara Marita Kramer am Vortag hat Stefan Kraft bei seinem Einstieg in den Sommer-Grand-Prix im Skispringen in Courchevel gewonnen. Der Salzburger landete bei zweimal 129 Metern und verwies mit 234,2 Punkten zwei Schweizer auf die Plätze. Gregor Deschwanden wies nur 1,8 Zähler Rückstand auf, Simon Ammann 3,1. Mit Markus Schiffner und Jan Hörl kamen auf den Rängen sechs und sieben zwei weitere Österreicher in die Top Ten.

„Ich habe erst Anfang Juli mit dem Springen angefangen, insofern war das heute überraschend. Das ist einmal ein schöner Start. Von den Allerbesten haben heute zwar viele gefehlt, aber trotzdem: Die Sprünge haben gepasst. Das Level ist gut und das macht mich glücklich“, freute sich Kraft nach seinem gelungenen Auftakt im Sommer-GP.

In der Sommer-GP-Wertung führt Hörl nach zuletzt zwei zweiten Plätzen nach drei von zehn Bewerben mit 196 Zählern vor Jakub Wolny (POL/185) und Dawid Kubacki (POL/160). Schiffner ist mit 140 Punkten Fünfter, Kraft, der die ersten beiden Bewerbe ausgelassen hatte, ist Siebenter.

Hörl tat sich am Samstag in Courchevel schwer. „Da sind zu viele alte Fehler dabei gewesen. Insofern ist es gut, dass wir jetzt bis Dienstag hier in Courchevel bleiben, um ein paar Trainingssprünge zu absolvieren.“

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte