Schwere Kämpfe im Zentrum von nordafghanischer Stadt Kunduz

  • Artikel
  • Diskussion

Afghanische Streitkräfte und radikalislamische Taliban haben sich am Sonntag schwere Kämpfe im Zentrum der nördlichen Provinzhauptstadt Kunduz geliefert. „In verschiedenen Teilen der Stadt finden heftige Kämpfe in den Straßen statt“, sagte Amruddin Wali, ein Mitglied des Provinzrats, der AFP. Einige Sicherheitskräfte hätten sich in Richtung Flughafen zurückgezogen. Die Stadt wird seit Wochen von den Taliban belagert. Bisher waren aber nur Kämpfe am Stadtrand gemeldet worden.

Die afghanischen Streitkräfte kämpfen seit dem Abzug der internationalen Truppen an zahlreichen Fronten gegen die Taliban. Die radikalislamische Miliz kontrolliert bereits weite Teile der ländlichen Regionen und verstärkt nun den Druck auf Provinzhauptstädte wie Herat nahe der Grenze zum Iran sowie Lashkar Gah und Kandahar im Süden. Zuletzt eroberten die Islamisten zwei Provinzhauptstädte: Sheberghan in der nordafghanischen Provinz Jowzjan und die im Südwesten gelegene Hauptstadt der Provinz Nimroz, Zaranj.


Kommentieren


Schlagworte