1.005 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden in Österreich

  • Artikel
  • Diskussion

1.005 Corona-Neuinfektionen wurden in den letzten 24 Stunden (Stand: Freitag 9:30 Uhr) in Österreich registriert. Das ist der höchste Wert seit drei Monaten. Zuletzt war die Zahl an Neuinfektionen am 12. Mai vierstellig (1.194), wie aus den Zahlen des Innen- und Gesundheitsministeriums hervorgeht. Auch die Zahl der Covid-Patienten in Spitälern ist weiter gestiegen. Aktuell müssen 205 Patienten stationär behandelt werden, so viele wie zuletzt Ende Juni.

Die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen ist unterdessen leicht gesunken - von gestern Donnerstag 51 auf aktuell 48. Todesfall gab es in den letzten 24 Stunden im Zusammenhang mit dem Virus keinen. Seit vergangenen Donnerstag starben acht Menschen an den Folgen einer Infektion. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 10.753 Tote in Österreich gefordert.

Insgesamt gab es mit Freitag in Österreich 7.717 aktive Fälle, um 1.815 Fälle mehr als vor exakt einer Woche. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist landesweit binnen einer Woche von 38,1 auf 55,6 Fälle je 100.000 Einwohner gestiegen. Die Neuinfektionen nach Bundesländern aufgeschlüsselt betrugen im Burgenland 19, in Kärnten 42, in Vorarlberg 56, in Tirol 89, in Salzburg 93, in der Steiermark 102, in Niederösterreich 141, in Oberösterreich 176 und in Wien 287.


Kommentieren


Schlagworte